COMPUTER-KOMPETENZ

Wir leben in einer sich zunehmend digitalisierenden Gesellschaft. Computer sind aus unserem Alltag in Beruf und Freizeit kaum noch wegzudenken. Es ist uns daher ein besonderes Anliegen, unsere Schüler angemessen darauf vorzubereiten. Dies umfasst sowohl den kompetenten Umgang mit einem PC und den grundlegenden Anwendungen als auch den reflektierten und verantwortlichen Umgang mit digitalen Medien. Gleichzeitig werden digitale Medien auch als didaktische Hilfsmittel für den Fachunterricht genutzt.

Für die Vermittlung einer grundlegenden Computerkompetenz sind verschiedene Bausteine von Bedeutung:

  • Die digitale Ausstattung der Schule
  • Office365 Education/Teams
  • Geschultes Personal
  • Informatik-Basisunterricht in Klasse 5 und 6
  • Systematische Anwendung und Vertiefung der Basiskenntnisse im Fachunterricht
  • Prävention und Medienmündigkeit

Digitale Ausstattung der Schule

Die Schule verfügt über zwei voll ausgestattete Computerräume sowie über einen Technikraum mit Computern zum Programmieren und Steuern von Robotern oder Automatisierungen. Zwei Klassensätze an iPads stehen in Koffern zum flexiblen Einsatz in den Klassen bereit. Mehrere Fachräume sind mit Smart-Boards (Interaktive Tafeln) ausgestattet. Jeder Unterrichtsraum ist mit einem Beamer ausgestattet.

Die Schule verfügt über einen Breitbandanschluss ans Glasfasernetz. Über das gesamte Gebäude erstreckt sich ein WLAN-Netz, das allerdings nur für schulische Endgeräte zur Verfügung steht.

Office365/Teams

Als Kommunikations- und Lernplattform nutzt die FCS-Realschule die bewährten Anwendungen von Office365 Education/Teams. Jedem Schüler wird ein Schul-Account sowie eine Vollversion des gesamten Office-Paketes (Teams, Word, Excel, PPT…) kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Über Teams können Aufgaben digital gestellt und zurückgesendet werden. Aber auch die direkte Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler wird durch Videokonferenz und Chat deutlich vereinfacht. Eine Zusammenarbeit von Schülern an gemeinsamen Projekten wird auch von zu Hause aus möglich. Insbesondere in Phasen des Homeschoolings hat sich diese Anwendung sehr bewährt.

Geschultes Personal

Alle Lehrer der FCS-Realschule sind mit den grundlegenden Anwendungen von Office365/Teams vertraut und entsprechend geschult worden. Jedem Lehrer wird vom Schulträger ein digitales Endgerät zur Verfügung gestellt, so dass digitale Medien jederzeit zur Unterrichtsgestaltung eingesetzt werden können.

Informatik – Basisunterricht in Klasse 5 und 6

Dafür soll der einstündige Informatikunterricht in den Klassen 5 und 6 die Grundlagen legen, die dann in den darauffolgenden Jahren in den unterschiedlichen Fächern wiederholt, angewendet und erweitert werden. Im Vordergrund steht vor allem die Nutzung der grundlegenden Programme aus dem Office-Paket.

Der Informatikunterricht besteht aus 5 Bausteinen, welche sich ergänzen und zusammenspielen:

  • Computer: Dateien erstellen, abspeichern und öffnen, Ordner erstellen, Passwort und Sicherheit, Tastatur
  • Schreibprogramm: Textdokumente erstellen, formatieren, Bilder und Tabellen einfügen
  • Tabellenkalkulationsprogramm: Tabellen erstellen, für Berechnungen und Diagramme nutzen
  • Präsentationen: Referate mit Präsentationen unterstützen, Foliendesigns, Übergänge
  • Microsoft Teams/Office 365 Education: Zugang zum Office-Paket, Kennenlernen der wichtigsten Programme (siehe oben) sowie Verwendung von Teams für die gemeinsame Arbeit an einem Dokument, Erhalt und Rückgabe von Aufgaben, Austausch von Lehrern und Schülern

Systematische Anwendung und Vertiefung der Basiskenntnisse

Aufbauend auf die Basiskenntnisse, die im Informatikunterricht der Klassen 5 und 6 gelegt wurden, werden die einzelnen Anwendungen in den regulären Fächern regelmäßig angewendet und vertieft. In einem schulinternen Computer-Kompetenzplan wurde festgelegt, in welcher Jahrgangsstufe und in welchem Fach bestimmte Kompetenzen vermittelt werden. So werden beispielsweise im Mathematikunterricht der Klasse 7 beim Thema „Terme und Gleichungen“ die grundlegenden Formelstrukturen für Excel eingeführt, während in Deutsch die Kenntnisse in Word vertieft werden.

Prävention und Medienmündigkeit

Gleichzeitig wissen wir aber auch um die Gefahren gerade für Kinder und Jugendliche, die mit der Nutzung digitaler Medien und besonders der Nutzung des Internets verbunden sind. Gemeinsam mit den Eltern wollen wir hier unsere Schüler auf den Weg in die digitale Welt begleiten und schützen.

Dazu gehört unter anderem:

  • Elterninformation und Unterstützung beim Einrichten von Filtern/Sicherheitsapps
  • Verschiedene Elternvorträge und Schülerseminare zu den Themen Internet, Spielsucht, Pornographie, rechtliche Stolperfallen etc. der Beratungsstelle „return“ und der Polizei
  • Verschiedene Themen im Klassenforum (Grundregeln für Nutzung von Teams, Chat-Regeln, Verhaltenscodex, Cyber-Mobbing … )
  • Trainieren von gezielter Internet-Recherche und kritische Bewertung von verschiedenen Online-Informationen (z.B. in Politik und Sozialwissenschaften)